Coaching Café Coeln – Januar 2015

 

Am 05. Januar 2015 sind wir wieder als Referenten zu Gast im Coaching Café Coeln. Passend zum Jahresanfang stellen wir die Frage: Wie komme ich gut ins Jahr? Welche Talente und Ressourcen kann ich aktivieren, um meine Ziele zu erreichen?

In unserer Kultur wird Zeit i.d.R. linear gedacht – mit einem Anfang und einem Ende. Andere Kulturen kennen auch ein zyklisches Zeitverständnis, das für „Lebensziele“ häufig viel angemessener ist.

Worum geht es inhaltlich?

Beim Coaching Café Anfang 2014 berichteten wir von unseren Erfahrungen bei den Cree-Indianern. Es gind dabei um den Sonnentanz und das Wesen der Kommunikation. Dieses Mal stehen andere Aspekte im Vordergrund: Die eigenen Talente und Ressourcen sowie das zyklische Zeitverständnis indigener Kulturen. Es gibt einen vollen Methodenkorb, mit dem auch der hiesige Coach seinen / ihren „Medizinbeutel“ füllen kann:

  • Das Talente-Schild der Indianer: Wie kann ich meine Talente einsetzen, um meiner Mission für 2015 zu folgen?
  • Zyklus der Jahreszeiten: Wie kann ich das zyklische Zeitverständnis nutzen, um gut durch das Jahr zu kommen?
  • 7 Stone Teachings: Mit den Werten der Indianer das eigene Wertebild anreichern.
  • Go ask your grandfather: Die Zeiten und Weisheiten der Ahnen nutzen.

Die vorgestellten Methoden stammen aus unserem Seminar Coachen wie der Medizinmann.

Indigene Kulturen kennen nicht nur ein systemisch geprägtes Weltbild, in dem die Weisheiten der Ahnen oder auch Mentoren ständig zur Verfügung stehen. Sie beobachten auch die Abläufe der Natur sehr genau und haben daraus ein zyklisches Zeitverständnis entwickelt.

Diese Sicht auf die Welt kann auch für das Coaching sehr nützlich sein und das Repertoire des Coachs erweitern. Die Vorstellung umfassender Verbundenheit mit anderen Menschen – und auch der Natur – ist die Quelle von Heilung und persönlicher Entwicklung.

Wie wird gearbeitet?

Wir berichten von unseren Erkenntnissen, die auf unseren eigenen Erfahrungen im Zusammenleben mit indigen Völkern basieren. Dabei geben wir spannende Einblicke in diese alten Kulturen und stellen Parallelen zum modernen Coaching her. Neben Hintergründen zum indigenen Weltbild wird es in interaktiven Übungen Raum für eigene Erfahrungen geben sowie Hinweise und Tools für den Transfer in die eigene Berufspraxis. Uns geht es dabei nicht um den Einsatz von „Federchen und Trömmelchen“, sondern um die zugrunde liegenden Strukturen und die daraus ableitbaren Erfahrungsräume. Als Coach können wir davon lernen, ohne dass wir fremde Weltbilder komplett „einkaufen“ müssen.

Organisatorisches

  • Das Coaching Café Coeln trifft sich am Theodor-Heuss-Ring 23, 50668 Köln. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen (Haltestelle Ebertplatz), Parkplätze vorhanden (ab 18:30 Uhr z.T. kostenlos).
  • Datum: 05.01.2015: Pünktlicher Beginn um 19:00 Uhr, Ende bis 22:00 Uhr. Eintreffen ab 18:30 Uhr.
  • Schmackhaftes Büffet mit kleinen Snacks und Getränken inklusive.
  • Die Teilnahmegebühr für den Abend beträgt 25 EUR (inkl. MwSt.) pro Person. Eine Rechnung wird am Abend ausgehändigt.
Jetzt anmelden! über die XING-Gruppe des Coaching Café Coeln (Event wird sichtbar nach Einloggen auf XING).

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar