Selbstführung: Auf dem Pfad des Business-Häuptlings

Als Manager von Naturvölkern lernen: Intuition und das Wesen der Kommunikation

Auf der Webseite zu unserem Buch finden Sie nicht nur kurze Intros zu allen Kapiteln, mit denen Sie sich leicht einen Überblick über die Inhalte verschaffen können. Sie erhalten auch eine Vielzahl von zusätzlichem Bonus-Material, das einen echten Mehrwert zum Buch darstellt:

  • vertiefende Hintergrundinformationen
  • Multimedia-Inhalte: gesprochene Anleitungen zu den Selbstcoaching-Übungen

Der Zusammenfassungsdienst für Managementbücher, getAbstract, sagt:

getabstract Logo

getAbstract empfiehlt das Buch allen Führungskräften.

Auszug aus dem Klappentext:

In diesem Selbstcoaching-Buch lernen Manager, sich selbst gelassen zu führen und auf ihre intuitiven Fähigkeiten zu vertrauen. Sie erfahren, wie ihnen die indigene Vorstellung eines „Wesens der Kommunikation“ hilft, Gespräche und Meetings im Unternehmen leicht und sicher zu steuern. Mithilfe von Selbstcoaching-Übungen reflektieren sie intensiv ihre Identität, Zugehörigkeit und persönlichen Ressourcen – eine wichtige Voraussetzung, um souverän und entspannt zu führen. Anhand zahlreicher Praxisbeispiele können die Leser den Bogen zwischen Tipi und Bürowelt spannen und so die vorgestellten Konzepte auf ihren Arbeitsalltag übertragen.

Weise und souverän zu führen – das ist eine Kompetenz, die Führungskräfte von indigenen Häuptlingen lernen können. Klare Führung beginnt mit Selbstführung, gerade in Zeiten eines komplexen und sich immer schneller wandelnden Business-Umfelds. – Die Einsichten des Buches beruhen auf den authentischen Erfahrungen der Autoren Daniel Goetz und Eike Reinhardt bei indigenen Stämmen in Australien und Kanada: „Wer sich auf den Pfad des Business-Häuptlings begibt, wird durch innere Reife belohnt. Er entwickelt sich zu einer Führungskraft, die ihre Mitarbeiter nicht als Humankapital betrachtet, sondern sie als Menschen auf Augenhöhe behandelt – ein wesentlicher Erfolgsfaktor für unternehmerisches und persönliches Wachstum.“

Lesen verbindet Welten

Die Welten von Großraumbüro und Schwitzhütte verbinden, eine Brücke schlagen zwischen CEOs und Häuptlingen, zwischen den Weiten des Business und denen der Prärie – das geht! Und zwar ganz ohne Plattitüden und einfältige Sozialromantik. Davon sind wir überzeugt. Von den indigenen Gesellschaften können wir Wertvolles für unsere Unternehmenswelt lernen.

Wir schildern unsere eigenen Erfahrungen bei indigenen Gesellschaften und transferieren die daraus gewonnen Erkenntnisse in den hiesigen Kontext einer Fach- und Führungskraft. Immer wieder schlagen wir den Spannungsbogen zwischen der traditionellen und der modernen Welt und laden Sie als Leser bzw. Leserin dazu ein, die Erkenntnisse persönlich zu reflektieren und im eigenen Arbeitsumfeld anzuwenden. Dazu gibt es eine Vielzahl konkreter Anregungen, praxisnaher Beispiele und Transferangebote, mit deren Hilfe Sie die Erkenntnisse leicht in den eigenen beruflichen Kontext übertragen können. In Zahlen ausgedrückt:

387 Seiten
34 Top-Selbstcoaching-Übungen mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen
88 Einträge in das persönliche Logbuch

Jetzt bestellen!

Selbstführung: Auf dem Pfad des Business-Häuptlings. Als Manager von Naturvölkern lernen: Intuition und das Wesen der Kommunikation

  • Verlag: Springer Gabler
  • Erscheinungstermin: Feb 2016
  • Direkt bei Amazon bestellen:

One thought on “Selbstführung: Auf dem Pfad des Business-Häuptlings

  1. Pingback: Warum Resonanz für eine lebendige Unternehmenskultur so wichtig ist - Im Interview mit Daniel Goetz - Die Gelassenheitsformel

Schreibe einen Kommentar