Vortrag: Wie coacht der Medizinmann?

 

Wie coacht der Medizinmann? – Und was kann ich als Coach davon lernen? – Persönliche Erfahrungen aus dem Reservat.

Der Einladung von Silvia Richter-Kaupp in das ICF Chapter nach Karlsruhe folgen wir gerne. Am 19. Februar 2013 hält agateno dort einen interaktiven Vortrag zum Thema „Wie coacht der Medizinmann?“

Inhalte des Workshops

Bei Naturvölkern nehmen Schamanen und Medizinmänner eine ähnliche Funktion ein, wie in unserer Gesellschaft Coachs und Therapeuten. Spirituelle Fragen, Visionssuche, die eigene Aufgabe im Leben, Unterstützung bei Lebensfragen, Hilfen zur Genesung – die Bedürfnisse der Menschen sind häufig vergleichbar. Wer bin ich? Wofür stehe ich ein? Was ist meine persönliche, höhere Mission?

Wir habenhaben im Rahmen unserer Feldforschungen bei den First Nations der kanadischen Prärie (sog. „Indianern“) an ursprünglichen Ritualen teilhaben dürfen, darunter dem sog. „Sonnentanz“: Tagelang fasten, 16 Stunden ohne Unterlass tanzen, sein eigenes Fleisch opfern. Dem Aspekt der Eigenverantwortung kommt in traditionellen Gesellschaften eine große Bedeutung bei. Es heißt: „What you give – you get.“ Diesem Gedanken gehen die Referenten nach. Dazu gehört auch, sich seinem „Schatten“ zu stellen, seinen eigenen ungeliebten Gedanken und Verhaltensweisen.

Nach dem Einblick in diese exotische Welt lautet die Frage: Was kann ich davon für meine Arbeit als Anregung mitnehmen?

Ziele und Nutzen

Sie erfahren von authentischen Erlebnissen und interessanten Parallelen, die wir zwischen der Arbeitsweise eines Coachs und der eines Medizinmanns erkannt haben.

Sie lernen einzelne Elemente des „Coaching eines Medizinmanns“ kennen, die Sie für Ihre Arbeit nutzen können.

Veranstalter

Die International Coach Federation (ICF) wurde 1995 in den USA gegründet und ist heute mit mehr als 21.000 Mitgliedern in 113 Ländern – darunter 17 Staaten Europas – die größte Non-Profit-Vereinigung professioneller Coachs. ICF Deutschland gibt es seit 2001, mit derzeit ~ 300 Mitgliedern. Die ICF steht für die Förderung der Kunst, Wissenschaft und Praxis des professionellen Coachings.

Das ICF Chapter Karlsruhe ist ein Ort der Begegnung und des Austauschs zwischen Coachs, Unternehmen, Coaching-Interessenten und Coaching-Klienten im Raum Karlsruhe. Sie sind herzlich eingeladen, Ihr Verständnis von Coaching zu erweitern und zu vertiefen und dabei interessante Kontakte zu knüpfen – mit dem Ziel, das Coaching in unserer Gesellschaft gemeinsam weiter voran zu bringen!

Schreibe einen Kommentar